Weidezaun.info: Mardermatte

Ende Jänner war es Zeit für das erste Service meines Autos und natürlich rechnete ich nicht mit irgendwelchen Mängeln, doch als ich mein Auto abholen wollte, wurde mir mitgeteilt, dass ein Marder den Turboschlauch zerbissen hat. Was für eine schöne Überraschung!

Weiterlesen →

Teil 3: Lucid Dreaming

Nachdem ich euch in Teil 1 und 2 in die Welt der Luziden Träume eingeführt und verschiedene Techniken erklärt habe, wird es in diesem dritten und letzten Teil hauptsächlich um den Traum selbst gehen. Wenn man nämlich mit einer der Techniken Erfolg hatte, sind die Möglichkeiten nahezu unendlich! Weiterlesen →

Teil 2: Lucid Dreaming

Ohne viel Gerede stürzen wir uns direkt wieder in die Materie der Luziden Träume. In diesem Teil wird es vorwiegend um Traumerinnerung und Techniken gehen. Wer den Ersten Teil noch nicht gelesen hat, sollte das schleunigst tun. Weiterlesen →

Teil 1: Lucid Dreaming

So, wie versprochen startet heute meine mehrteilige Serie im Februar zum Thema “Lucid Dreaming”. Im ersten Teil geht es um eine Einführung in das Thema, die Techniken und weitere wichtige Informationen werde ich in den folgenden Teilen erläutern.  Weiterlesen →

Workflow for iOS: Buch-Export

Ich möchte euch heute mal eben einen richtig coolen Workflow vorstellen, welchen ich in den letzten Tagen gebaut habe. Im Prinzip exportiert man damit gelesene Bücher in eine Evernote-Notiz, wobei sie dort nummeriert und mit der Seitenanzahl versehen werden.

Dazu muss man einfach nur den Titel und den Autor eintippen, diese müssen dabei nicht unbedingt exakt eingegeben werden. Wenn man jedoch ein bestimmtes Buch der Harry Potter Reihe einfügen will, sollte man doch relativ präzise sein, da immer nur der erste Vorschlag der API eingefügt wird. Ich bediene mich bei der Suche an der Google Books API, welche bis jetzt einen großartigen Job geleistet hat. Anschließend werden Buchtitel, Autor und Seitenanzahl in Variablen gespeichert. Nun wird noch schnell die besagte Evernote Notiz abgerufen und die Zeilen dieser gezählt, damit wir am Ende zu folgendem Ergebnis kommen:

1. Der Sohn – Jo Nesbø / 528 Seiten
2. Phobia – Wulf Dorn / 400 Seiten

Der Workflow sucht sich alle Daten selbst und nummeriert die Bücher auch selbstständig. So kann ich alle gelesenen Bücher bequem in einer Evernote-Notiz abspeichern und immer darauf zugreifen. Für was das letztendlich gut sein soll weiß ich leider noch nicht. Einzige Voraussetzung: Eine Notiz mit dem Namen “Books” muss in Evernote erstellt worden sein.

Hier geht es zum Workflow (Link auf einem iOS-Gerät öffnen).

Seite 1 von 3412345...102030...Letzte »